beitrag102 AUF DEN PUNKT Erst „Buntheit“, dann „Integrationsgipfel“

AUF DEN PUNKT  Erst „Buntheit“, dann „Integrationsgipfel“

Medienfackel (hf) | Ideologisch erzwungene Vielfalt – Babysprech: „Buntheit“ – verursacht unweigerlich endlose Konflikte. Politiker können sich zudem als Konfliktlöser aufspielen, da viele Menschen mit notorischem Selbsthass gar nicht kapieren, dass die Politiker durch den migrantischen Umbau erst für die Probleme gesorgt haben. Das Paradebeispiel: Merkels „Integrationsgipfel“. ⋙ LINK

Zurück