beitrag27 Ausweitung der Basisgeldmenge ist „verrückt“

Ausweitung der Basisgeldmenge ist „verrückt“

Medienfackel (rs) | Auf Finanz und Wirtschaft kommentiert Rahim Taghizadegan: „Die GameStop-Episode ist ein Beispiel für keineswegs irrationales Anlegen. Verrückt ist vielmehr die grenzenlose Ausweitung der Basisgeldmenge.“ Negativzins führe „die klassische Einschätzung ad absurdum, in Staatsanleihen einen konservativen Massstab für die Anlage zu sehen.“ ⋙ LINK

Zurück