beitrag78 NZZ: Was früher Mitte war, wird heute ausgegrenzt

NZZ: Was früher Mitte war, wird heute ausgegrenzt

Medienfackel (rs) | Zum „Märchen vom Rechtsrutsch“ schreibt Eric Gujer in der NZZ. Der Charme des unverkrampften Artikels liegt nicht nur darin, was Eric Gujer an Vernünftigem sagt, sondern dass es der Chefredaktor einer bedeutenden Zeitung sagt. Wieder einmal bestätigt sich, dass die NZZ den Wahrheitshungrigen als die Westpresse seligen Angedenkens gelten kann. ⋙ LINK

Zurück