beitrag87 LESEZEICHEN Thor v. Waldstein: Der Zauber des Eigenen

LESEZEICHEN  Thor v. Waldstein: Der Zauber des Eigenen

Medienfackel (rs) | Im Gespräch mit Manuscriptum-Verlagsleiter Stefan Flach zu „Der Zauber des Eigenen“ sagt Thor v. Waldstein, dass „die Idee des Volkes auch unverändert sehr aktuell und auch sehr attraktiv ist“ für Leute, die „ihren Lebenszusammenhang in einen weiteren Rahmen rücken wollen“ und die sich „nicht nur als konsumierende Ameise im Wohlstandsstaat“ verstehen. ⋙ LINK

Zurück