beitrag92 2001: „Internet als Massenmedium zu kompliziert“

2001: „Internet als Massenmedium zu kompliziert“

Medienfackel (rs) | Vor 20 Jahren – im März 2001, daran erinnert Der Standard – prophezeiten Trendforscher das Ende des Internet-Booms. Matthias Horx hielt das Internet für zu kompliziert für die breite Masse, er stellte sich nur Akademiker und Selbstständige als Nutzer vor. 2010 behauptete der Zukunftsforscher: „Von Facebook wird in fünf bis sechs Jahren kein Mensch mehr reden.“ ⋙ LINK

Zurück