me141 VIDEO Inzidenzwerte haben „mathematischen Fehler“

VIDEO  Inzidenzwerte haben „mathematischen Fehler“

Medienfackel (rs) | Ein 23jähriger Mathematikstudent aus Bayern stellt mit einem YouTube-Video den Inzidenzwert infrage. Die gängige Berechnung hat „einen simplen mathematischen Fehler“: sie vernachlässigt die Zahl der Getesteten und verzerrt dadurch die Datengrundlagen für politische Entscheidungen. Seine Lösung ist für jeden Nicht-Mathematiker leicht nachvollziehbar. ⋙ LINK

Zurück