me332 Menschenwürde als politischer Kampfbegriff

Menschenwürde als politischer Kampfbegriff

Medienfackel (rs) | „Die Menschenwürde ist ein politischer Kampfbegriff geworden – basierend auf der Macht moralischer Aufladung“, stellt Dr. Florian Sander auf Wir selbst fest. „Menschenwürde ist ein Begriff, der sozialen Zurechnungen entspringt – und eben kein absoluter, der einen objektiv gegebenen oder gar gottgewollten Zustand beschreibt.“ ⋙ LINK

Zurück