me404 Prof. Michael Meyen: Journalismus versagt in der Krise

Prof. M. Meyen: Journalismus versagt in der Krise

Medienfackel (rs) | Der Kommunikationswissenschaftler an der Ludwig Maximilians Universität München, Prof. Michael Meyen, hält im Gespräch mit Markus Langemann die gesellschaftliche Situation für „einen Gau des Journalismus und der Wissenschaft“ und glaubt, „dass wir mit einem Journalismus, der seinen Job gemacht hätte, diese Zeit anders überlebt hätten.“ ⋙ LINK

Zurück