me413 Presse verbreitete „Propagandaerfolg der Taliban“

Presse verbreitete „Propagandaerfolg der Taliban“

Medienfackel (rs) | In einem Leserbrief an die Neue Juristische Wochenschrift schildern zwei BGH-Richter Umstände, die „für das Ansehen der Bundeswehr von hoher Relevanz“ seien. Der Vorwurf gegen Oberst Klein zum Luftangriff bei Kundus 2009 war „schlicht falsch und beruht letztlich wohl auf einem Propagandaerfolg der Taliban“, den auch die „Allgemeinpresse“ verbreitet habe. ⋙ LINK

Zurück