me546 „Verschiebung der Energie in die Nachfragefenster“

„Verschiebung der Energie in die Nachfragefenster“

Medienfackel (rs) | Henrik Paulitz (Akademie Bergstraße) hat zum Sondierungspapier eine Aussage von Boris Palmer erhalten: „Die EE werden bis 2030 100% decken können, aber eben nicht zur Nachfrage passend. Damit ist die Energiewende nicht gescheitert, sie kommt lediglich in das nächste Stadium, wo es um die Verschiebung der Energie in die Nachfragefenster geht.“ ⋙ LINK

Zurück