me615 Desaströse Geschichte der Utopien seit Robespierre

Desaströse Geschichte der Utopien seit Robespierre

Medienfackel (rs) | Der „Woke“ setze letztlich auf Gewalt, folgert Frédéric Rouvillois aus der desaströsen Geschichte der Utopien seit Robespierre. „Neu sind die ‚Woken' nicht. Sie wiederholen ... den totalitären Albtraum der Französischen Revolution, mit der die Vergangenheit, also die Geschichte und damit der Mensch ausradiert werden soll“, referiert die Tagespost. ⋙ LINK

Zurück